Wanderführertreffen des FAV Schwabach

2.November 2019,   Leitung: Wanderwartin Waltraud Bauer

Rückblickend auf das Jahr war auch 2019 war mit ca. 90 Wanderungen und über 1000 Teilnehmern wieder ein sehr erlebnisreiches Wanderjahr für den FAV Schwabach und deren Gäste. Es fand zwar eine wenig geringere Anzahl von Wanderungen statt, als in den vergangenen Jahren, wir lagen aber im Schnitt der vergangenen 7 Jahre. Außerdem ist das Wanderjahr noch gar nicht zu Ende. Traditionell waren auch in diesem Jahr mit 70% die Mehrzahl weibliche Teilnehmer. Erfreulich auch die ca. 20% Gäste auf unseren Wanderungen.
In der Wanderstatistik enthalten sind solche Höhepunkte wie 2 Wanderwochen im Harz und in den Kitzbebüheler Alpen in Tirol, 2 Jugend-/Familienwanderungen, 1 Radwanderung und 1 Ski Wochenende. Also eine große Vielfalt von Angeboten für Groß und Klein. Vielen Dank an unsere 18 Wanderführerinnen und Wanderführer für ihr Engagement. Sie sind das Rückgrat unseres Vereins.

Die Diskussion zu Themen der Organisation unserer Wanderungen war besonders angeregt beim Thema Vereins-Kommunikation über soziale Medien/WhatsApp. Dieser Nachrichtendienst wird besonders gern zum Austausch von Information über Mitreisen, Fahrgemeinschaften, gelegentlich auch von Wanderimpressionen genutzt. Er ist eine sinnvolle Ergänzung zu den bestehenden Informationswegen. Jedoch ist er kein offizelles Organ des FAV Schwabach, sondern private Initiative von Gruppen von Wanderern. Offizielle Organe sind die Zeitschrift „Die Fränkische Alb“, Veröffentlichungen in der Tageszeitung und die Internet-Homepage "www.fav-schwabach.de". Dementsprechend werden keine primären Informationen des Vereins darüber verbreitet. Beachte: über WhatsApp veröffentlicht man ungeschützt private Daten.

Informiert wurde auch, wie man Wanderführer werden kann ?  Dazu werden Wanderführer-Ausbildungen bei der Heimat- und Wanderakademe Bayern. Ein Kurs mit min 80Std. Theorie und Praxis schließt mit einer Zertifizierung als Wanderführer ab. Der FAV Schwabach empfielt eine solche Ausbildung.