Zum Kartoffelfest am Holzhobelhof in Greuth

Sonntag,

22.September 2019

Wir wanderten vom Schwabacher Bahnhof über Limbach durch den Wald bis zur Autobahn und überquerten diese auf der neuen Fußgängerbrücke, die uns einen Kilometer Umweg ersparte. Unser Wanderweg ging immer an der Schwarzach entlang bis Neuses und Greuth - es führte uns die Jakobsmuschel. Auf dem Holzhobelhof erwarteten uns das Mittagessen. Wir kosteten von den verschiedenen Kartoffel-Sorten, ob die Blaue Violeta oder rote Kartoffeln, auch die Bamberger Hörnchen waren mit dabei, die man gut für Kartoffelsalat verwenden kann. Dazu gab es Quark und Obatzter - das war sehr lecker. Danach verwöhnten wir uns mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen. Dazwischen wurde der Bauernhof besichtigt, das Hühnermobil und noch zwei Hasen im Gehege auf der Wiese. 



Der integrierte Bauern Laden wurde ebenfalls frequentiert. Geräucherte Lammwürste, Wurst im Glas und diverse Gemüsesorten wanderten in die Rucksäcke, für Zuhause. Danach brachen wir auf in Richtung Kornburg und schauten uns noch einen Bauernhof um die Ecke an. Der hatte viele Kürbisse und Baumscheiben im Hof ausgestellt. Weiter gings, am  Acker entlang in den Wald bis nach Kornburg, wo wir in den Bus einstiegen. Einige Wanderer schlossen sich Anja an und setzten ihren Weg bis Reichelsdorf fort, um 20 km voll zu bekommen, denn 10km waren für manche zu wenig. Es war ein schöner sonniger Wandertag für unsere Wanderer und Gäste.

Eure Waltraud