Auf den Spuren der alten Römer

Sonntag 06.09.2020


Alle Teilnehmer hatten am Bahnhof und im Zug Ihre Masken auf. Angekommen in Ellingen erklärten wir die Corona Regeln beim Wandern.
Der Weg führte uns zum Schlosspark und wir besuchten die Residenz Ellingen mit Innenhof. Wieder zurück auf der Straße, den Berg hinauf, zum Pleinfelder Tor, das muss man gesehen haben. Wir setzten unseren Weg durch Ellingen fort und erreichten das Kastell, das teilrekonstruiert wurde. Die Kinder waren begeistert. Sie rannten die Stufen hoch und winkten uns von der Brüstung zu. Die Eltern nutzten die Zeit für eine kleine Rast. Weiter gings auf Feldwegen, vorbei an einem Sonnenblumen Feld. Da fand ein Junge Federn eines Greifvogels. Die Bestimmung war schwierig. Bussard, Falke oder sogar Adler nannten sie als Federninhaber, egal, die Feder hat jetzt einen neuen Besitzer. 





Den Berg hinauf zum Bismarck Turm und die Aussicht über die Weißenburg Bucht genießen. Die Kinder kletterten am Sockel des Turms entlang. Hier machten wir auch unsere Mittagspause und packten die Rucksackverpflegung aus. Ausgeruht und frisch gestärkt wanderten wir hinab durch die Gartenanlage nach Weißenburg, vorbei an einer Eisdiele wo Siggi eine Runde Eis spendierte. Nach der Erfrischung passierten wir das Ellinger Tor, wo viele Fotos geknipst wurden. Wir folgten der Wegemarkierung auf dem Asphalt bis zum Römischen Kastel Porta decumana. Den Nachbau des Kastells mit seinem großen Vorplatz nutzten die Kinder zum Rumtoben und Balancieren, die Erwachsenen verfolgten die Geschichte der Sehenswürdigkeit. Von da aus war es nicht mehr weit zum Bahnhof, wo uns der Zug wieder nach Schwabach brachte.

Eure Waltraud



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
E-Mail
Infos