Fossilien-Steinbruch

Sonntag 08.04.2018
Wir fanden uns am Schwabacher Bahnhof ein, gerüstet mit Hammer und Meißel, um nach Sollnhofen zu fahren und Versteinerungen zu entdecken. Dort angekommen, sind wir zur Sola-Basilika mit ihren Säulen aus karolingischer Zeit gewandert. Sie gehören zu den ältesten Baudenkmälern Deutschlands. Ein Stück die Straße hinauf, erreichen wir unseren Wanderweg, der uns steil nach oben führte. Unterwegs sahen wir sehr viele Leberblümchen. Wir durchquerten eine Fabrik und schauten zum Steinbruch Abbau hinunter. Noch ein Stück des Weges erreichten wir den Hobbysteinbruch. Nach einer kurzen Einweisung des Betreibers legten wir los. Zu Mittag vesperten wir unsere Rucksackverplegung und kauften uns am Kiosk kühles ein Getränk. Danach suchten wir weiter nach den Fossilien und fanden auch ein kleines Stück eines Fisches und einer Schnecke. Für den Heimweg wurde aussortiert, was zu groß war, musste im Steinbruch bleiben! Zurück führte uns der Weg über die Teufelskanzel bis nach Sollnhofen. Dort besuchten wir das Bürgermeister-Müller-Museum und bestaunten die Funde. Bis unser Zug kam, gönnten wir uns noch eine große Portion Speiseeis.