Zur Totengedenkfeier am Prellstein

Samstag, 11.November 2018

Mit Regen starteten wir in diese Wanderung zum Prellstein in der Fränkichen Alb. Der Wetterbricht versprach aber Aufklärung des Himmels und sogar ein wenig Sonnenschein. So kam es dann auch: Der liebe Gott war an unserer Seite, als wir an der Gedenkstätte des Fränkischen Albvereins unserer unlängst Verstorbenen gedachten.


Leider stand auch ein Mitglied der Schwabacher Gruppe auf der Liste der Mitglieder, die nicht mehr unter uns weilen - Eddi Stamm, der "Junge" mit der Mundharmoka, der uns auf vielen Wanderungen mit seinen Liedern erheiterte. 15 Mitglieder unseres Vereins nahmen persönlich Abschied von Eddi und den Verstobenen aus den anderen Gruppen des FAV.


Natürlich wurde das Gedenken von einer Wanderung unrahmt. Wir starteten zusammen mit unseren Freunden aus Fürth in Fischbrunn und umschifften auf dem Weg durch den Wald viele umgestürtze Buchen - Überbleibsel der letzten Stürme. Am Prellstein angekommen, setzte unser Wanderführer Siggi Bauer eine persönliche Tradition fort: er lud uns Schwabacher auf ein Glas Glühwein ein. Auf daß uns diese Tradition noch lange erhalten bleibt.



Der Rückweg führte über Hirschbach schnurstracks in den Gasthof "Goldener Hirsch", wo eine Vielzahl leckerer Gerichte auf der Karte zu finden waren - von fränkischer Küche über Fisch bis zu Wild. Wirklich ein Geheimtipp für die Leckermäuler unter den Wanderern. Da kostete es doch ein wenig Anstrengung, den abschließenden Berg auf dem Weg nach Vorra zu erklimmen. Irgendeine Schikane mußte Siggi ja noch einbauen. Aber alle schafften es.





Henry Siggelkow