Spalt - kurze Wanderung mit schönen Ausblicken

Donnerstag 21.02.2019, Wanderführerin Kristiane Reiber, 8,5 km





Es liegt schon ein Hauch von Frühling in der Luft als wir an der Stadtmauer vorbei unseren ersten Berg, den Galgenberg, ersteigen. Nach einem Hohlweg bietet sich ein erster Ausblick auf Spalt, Schnittling und Großweingarten, das oben auf dem Weingarter Berg liegt (da müssen wir noch hoch!). Streuobstwiesen und Hopfengärten säumen unseren Weg.
Doch zunächst geht's erst mal wieder runter ins hübsche Hatzelbachtal und vorbei an seinem Weiher und weiteren Hopfengärten.

Der Aufstieg über die Treppen der "Stuckumer Steige" ist steil - uff! Doch belohnt werden wir mit einem schönen Ausblick auf Spalt. Wir wandern durch das "Untere Dorf" von Hagsbronn. Nun ist eine Pause mit Getränke dringend angesagt, mein Mann Rudi hat sich wieder nützlich gemacht.



Über Wiesen und Wirtschaftswege wandern wir nun direkt an der Kante des Weingarter Berges entlang - mit wunderbaren Aussichten ins Spalter Hügelland. Steil geht's dann wieder herunter nach Spalt.  

Das Museum "HopfenBierGut" bietet uns Einblicke in die Geschichte der Stadt, des Spalter Hopfenanbaus und des Bierbrauens. Spalter Hopfen ist berühmt und wird auch für Biere in aller Welt verwendet, wie uns das "Tischlein-deck-dich" deutlich macht. Zum Abschluss ein Spalter Bier - was will man mehr!




Bericht: Kristiane Reiber; Fotos: Roland Rikirsch und Henry Siggelkow