Von Spalt zum Großen Brombachsee

Donnerstag 13.12.2018, Wanderführerin Kristiane Reiber, 15,9 km





Kaltes Wetter, erkältungsbedingte Absagen ... doch auch in einer "Kleinst-Wandergruppe" lässt es sich vergnüglich wandern! Und warm wird uns dann auch, nachdem wir von Spalt kommend den Großweingarter Berg erklommen haben. Belohnt werden wir mit schönen Ausblicken.



Auf der Hochebene werden wir tüchtig durchgeblasen vom kalten Ostwind - ein warmer Teepunsch in der Schutzhütte am Ottmannsberger Spielplatz ist darum sehr willkommen.
Wir wandern nach Heiligenblut. Dort informiert eine Tafel des Tourismusverband über die Historie als Wallfahrtsort.
Am großen Brombachsee machen wir einen ausgiebigen Strandspaziergang - welch Ruhe und wunderbare Stimmung. Zahlreiche Wasservögel, ein einsames Boot auf den See, Stille - wir sind allein dort.




Vor dem Rückweg stärken wir uns mit einem guten Wildschweinbraten im Gasthof Brombachsee in Enderndorf.

Zurück in Spalt besuchen wir die ehemalige Stiftskirche St. Emmeran (Foto 6), das Spalatindenkmal (Foto 7) und lassen die Wanderung beim Bier im HopfenBierGut ausklingen.



Bericht und Fotos: Kristiane Reiber